Verband Hessischer Hundeschulen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start > Neuigkeiten
Verband Hessischer Hundeschulen und Tierpensionen e.V. - Neuigkeiten
E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Prüfung in der Hundeschule Mohr am 30.August 2021.

Mitglied im Verband Hessischer Hundeschulen.

 

Leistungsrichterobmann Werner Schweiner, aus Grebenau, richtete bei kühlem Regenwetter, die verschiedenen Prüfungen.

Begonnen haben, wie im letzten Jahr, zwei 6-Kampf Teams.

Mit einem 500 Meter Lauf, zwei Hindernissen und 4 theoretischen Fragen, dies alles in 3

Minuten, ging es los. Bei der zweiten Disziplin mussten die Hunde aus vier Verstecken

Motivationsobjekte zu ihrem Zweibeiner bringen. Die dritte Herausforderung bestand daraus den

Hund über 2 Hürden abzurufen, auf einem Tisch mit Hörzeichen „Sitz“ oder „Platz“ zu stoppen und

noch über 2 weitere Hürden abzurufen. Danach wurde bei einer Hindernisbahn von 75 Metern die

Zeit gestoppt, 25 Sekunden hat man Zeit. Noch eine Hindernisbahn mit Wippe. Einen Slalom mit zwei

Durchgängen, einmal mit dem Hund durch die Tore, und einmal der Hund alleine war die sechste

Herausforderung. Hierfür hat man 20 Sekunden Zeit. Die siebte Sparte ist eine Unterordnung im

Laufschritt, durch eine Menschengruppe, aus der Bewegung „Sitz“ Hund abholen, aus der Bewegung

„Platz“ Hund abrufen, aus der Bewegung „Platz“ aus der Entfernung „Sitz“ Hund abholen, aus der

Bewegung „Sitz“ aus der Entfernung „Platz“ Hund nochmal abrufen. Nun wird das schlechteste

Ergebnis gestrichen.

Hier folgen die Punktzahlen von möglichen 600:

Michaele Klar mit Sam                     599 Punkte

Bärbel Mohr mit Xaphira                598 Punkte.

 

Im Anschluss wurden zwei Begleithunde vorgeführt, leider konnte hier ein Hund das Ausbildungsziel nicht erreichen.

Zu erreichen gibt es 60 Punkte:

Stefanie Pipp        mit Archie   56 Punkte.

 

 

Nun starteten fünf Familienbegleithunde, hier gibt es 100 zu erreichen:

Sabrina Weinel  mit Kiwi   86 Punkte,

Monika Appel    mit Katy   80 Punkte,

Stephanie Kraft mit Mailo 79 Punkte,

Monika Appel    mit Amor 73 Punkte,

Tatjana Marc´     mit Anni  70 Punkte.

 

Es gab eine Siegerehrung, mit Pokalen, Urkunden und Präsenten.

Natürlich wurde der Abstand eingehalten und alle Teilnehmer sind vollständig geimpft.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Danke für euer Vertrauen.

Weiterhin viel Spaß und Erfolg mit euren tollen Hunden.

Ein großes Dankeschön an Leistungsrichterobmann Werner Schweiner für das faire Richten.

Vielen lieben Dank an alle freiwilligen Helfer die mich ständig unterstützen.

Bleibt alle gesund.

Bärbel Mohr

 

 
E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

 

Jahresabschlussprüfung in der Hundeschule Mohr am 16. und 17.November 2019.

Mitglied im Verband Hessischer Hundeschulen.

Die Prüfung war erfolgreich, und startete am Samstag mit Leistungsrichterin Melanie Kuhn, aus Hauptschwenda , und den Fährten F2 :

Meike Hofmann mit Emma 96 Punkte,

Linda Rullmann mit Thiago 92 Punkte,

Bianca Otto mit Jack            90 Punkte,

Meike Hofmann mit Pelle    80 Punkte von 100.

Im Anschluss wurden zwei Begleithunde geprüft:

Katrin Duda mit Qasa 55 Punkte,

Michaele Klar mit Sam 44 Punkte von 60.

Nun noch eine Familienbegleithundprüfung:

Silvia Wiltheiß mit Abby 88 Punkte von 100.

Am Sonntag hatten sich sechs  6-Kampf Teams angemeldet um ihr Können bewerten zu lassen. Mit einem 500 Meter Lauf, zwei Hindernissen und 4 theoretischen Fragen, dies alles in 3 Minuten, ging es los. Bei der zweiten Disziplin mussten die Hunde aus vier Verstecken Motivationsobjekte zu ihrem Zweibeiner bringen. Die dritte Herausforderung bestand daraus den Hund über 2 Hürden abzurufen, auf einem Tisch mit Hörzeichen „Sitz“  oder „Platz“ zu stoppen und noch über 2 weitere Hürden abzurufen. Danach wurde bei einer Hindernisbahn von 75 Metern die Zeit gestoppt, 20 Sekunden hat man Zeit. Noch eine Hindernisbahn mit Wippe. Einen Slalom mit zwei Durchgängen, einmal mit dem Hund durch die Tore, und einmal der Hund alleine war die sechste Herausforderung. Hierfür hat man auch 20 Sekunden Zeit. Die siebte Sparte ist eine Unterordnung im Laufschritt, durch eine Menschengruppe, aus der Bewegung „Sitz“ Hund abholen, aus der Bewegung „Platz“ Hund abrufen, aus der Bewegung „Platz“ aus der Entfernung „Sitz“ Hund abholen, aus der Bewegung „Sitz“ aus der Entfernung  „Platz“ Hund nochmal abrufen. Nun wird das schlechteste Ergebnis gestrichen. Leistungsrichter Berthold Küttner, aus Lingelbach,  bewertete die Teams und vergab folgende Punktzahlen von möglichen 600:

Meike Hofmann mit Emma            595 Punkte

Linda Rullmann mit Thiago            594 Punkte

Michaele Klar mit Sam                   588 Punkte

Bärbel Mohr mit Xaphira                573 Punkte

Meike Hofmann mit Pelle              566 Punkte

Tanja Krausch mit Cooper             565 Punkte.

Es gab an beiden Tagen eine Siegerehrung, hier wurden Pokale, Urkunden und Präsente verteilt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu den guten Ergebnissen. Weiterhin viel Spaß und Erfolg mit euren tollen Hunden. Ein großes Dankeschön an Leistungsrichter Berthold Küttner und Leistungsrichterin Melanie Kuhn für das faire Richten.

Vielen lieben Dank an alle freiwilligen Helfer die mich ständig unterstützen und den Landwirten für das Bereitstellen des Fährten Geländes. Ich hoffe wir sehen uns im nächsten Jahr wieder und wünsche euch eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Vielen Dank für euer Vertrauen

Bärbel Mohr



 
E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

Frühjahrsprüfung 2019 in der Hundeschule Michaela Mundt…

Am 19. Mai 2019 führte die Hundeschule Michaela Mundt in Flörsheim (Mitglied im Verband Hessischer Hundeschulen) ihre diesjährige Frühjahrsprüfung durch. Am Start waren insgesamt 19 Hunde mit ihren Besitzern, die in zwei verschiedenen Prüfungsstufen bewertet wurden:  Familienbegleithunde- und Begleithundeprüfung!

Alle Prüfungen bestehen aus einem anspruchsvollen mehrteiligen Programm. Zunächst müssen alle Teilnehmer einen theoretischen Sachkundenachweis erbringen. Danach ging es auf den Übungsplatz zur Unterordnung, hier wurde bei allen Hunden die Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz- und Platzübungen aus der Laufbewegung und die sogenannte Ablage (der Hund liegt ab, während sich sein Hundeführer in ca. 30 Meter Entfernung versteckt) geprüft. Erst wenn diese beiden Prüfungsteile erfolgreich bestanden sind, werden die Hunde im Verkehrsteil auf das Verhalten gegenüber anderen Hunden, Radfahrer, Jogger oder Autos auf öffentlichem Gelände kritisch von einem unabhängigen Leistungsrichter überprüft und bewertet.

Alle Hundeführer waren ziemlich aufgeregt und so manch einem schlug das Herz bis zum Hals, Leistungsrichter Berthold Küttner konnte aber, nach gezeigtem Können, alle beruhigen. Er war hoch erfreut über die gute Ausbildung und den hohen Ausbildungsstand und gratulierte jedem Hundeführer mit seinem Hund zur bestandenen Prüfung. Am meisten begeisterte der erst elfjährige Finley mit seiner Hovawarthündin „Loki“ das Publikum. Seine Vorführung wurde zu recht von dem Leistungsrichter mit der Gesamtnote „vorzüglich“ bewertet und besonders gelobt.

Alle Teams konnten nach einem leckeren Mittagessen in der anschließenden Siegerehrung voller Stolz ihre Pokale und Urkunden von Berhold Küttner und Michaela Mundt entgegennehmen. Küttner lobte noch einmal den hohen Ausbildungsstand in der Hundeschule Mundt und gratulierte der Hundetrainerin Michaela Mundt zu ihrer gelungenen Arbeit. Darüber hinaus zeigte er sich sichtlich beeindruckt von der Rassenvielfalt. Bei dieser Prüfung wurde wieder einmal bewiesen, dass man mit viel Fachkenntnis, Erfahrung und dem nötigen Fingerspitzengefühl jeden Hund, unabhängig des Alters oder der Rasse, mit einer guten Ausbildung und Erziehung zu einem zuverlässigen Begleithund ausbilden kann, damit der Alltag mit dem vierbeinigen Freund harmonisch und unkompliziert verlaufen kann.

Am Ende hatte bei den Familienbegleithunden Kimberley Smith mit ihrem („ausgeliehenen“) Airedaleterrierrüden „Quentin“ mit 100 Punkten die Nase vorn. Bei den Begleithunden siegte mit 58 Punkten Ursula Gutknecht-Stör mit ihrer Entlebucher Sennenhündin „Murphy“.

Michaela Mundt bedankte sich bei allen Helfern für deren unermüdlichen Einsatz im Vorfeld dieses Tages, ohne dem eine solch große Veranstaltung nicht zu bewerkstelligen wäre. Außerdem bedankte sie sich bei dem Leistungsrichter Berthold Küttner, für dessen faire und kompetente Bewertung.

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge und vielen Dank für´s Mitmachen!

Name


Hund

Stufe

Punkte

Wertnote

Smith

Kim

Quentin

FBH

100

vorzüglich

Kleber

Finley

Loki

FBH

98

vorzüglich

Smith

Kim

Ivy

FBH

98

vorzüglich

Dr. König

Kirsten

Bounty

FBH

97

vorzüglich

Schneider

Isabel

Toni

FBH

94

sehr gut

Miorandi

Beate

Ruby

FBH

92

sehr gut

Ehrmann

Melanie

Milo

FBH

92

sehr gut

Hauser

Elisabeth

Oscar

FBH

91

sehr gut

Christmann

Jennifer

Charlie

FBH

90,5

sehr gut

Lust

Katja

Pastis

FBH

90

sehr gut

Ehrmann

Jens

Fritz

FBH

90

sehr gut

Spreitzer

Oliver

Bubi

FBH

87

gut

Oligschlaeger

Sabine

Karlsson

FBH

87

gut

Rudersdorf

Christina

Baxter

FBH

86

gut

Smith

Simone

Cooper

FBH

85

gut

Rigbers

Carina

Cleo

FBH

84

gut













Gutknecht

Ursula

Murphy

BH

54

sehr gut

Wollstädter

Nathalie

Ronja

BH

53

sehr gut

Hamill

Catherine

Sabot

BH

48,5

gut




 
E-Mail Drucken PDF

Prüfung in der Hundeschule Mohr am 18.November 2018.

Mitglied im Verband Hessischer Hundeschulen.

Bei tollstem November Wetter starteten sieben Newcomer 6-Kampf Teams, um ihr Können bewerten

zu lassen. Mit einem 500 Meter Lauf, zwei Hindernissen und 4 theoretischen Fragen, dies alles in 3

Minuten, ging es los. Bei der zweiten Disziplin mussten die Hunde aus vier Verstecken

Motivationsobjekte zu ihrem Zweibeiner bringen. Die dritte Herausforderung bestand daraus den

Hund über 2 Hürden abzurufen, auf einem Tisch mit Hörzeichen „Sitz“  oder „Platz“ zu stoppen und

noch über 2 weitere Hürden abzurufen. Danach wurde bei einer Hindernisbahn von 75 Metern die

Zeit gestoppt, 20 Sekunden hat man Zeit. Noch eine Hindernisbahn mit Wippe. Einen Slalom mit zwei

Durchgängen, einmal mit dem Hund durch die Tore, und einmal der Hund alleine war die sechste

Herausforderung. Hierfür hat man auch 20 Sekunden Zeit. Die siebte Sparte ist eine Unterordnung im

Laufschritt, durch eine Menschengruppe, aus der Bewegung „Sitz“ Hund abholen, aus der Bewegung

„Platz“ Hund abrufen, aus der Bewegung „Platz“ aus der Entfernung „Sitz“ Hund abholen, aus der

Bewegung „Sitz“ aus der Entfernung  „Platz“ Hund nochmal abrufen. Nun wird das schlechteste

Ergebnis gestrichen. Leistungsrichterobmann Werner Schweiner, aus Grebenau, bewertete die

Teams und vergab folgende Punktzahlen von möglichen 600:

Marina Schwalm mit Gismo       590 Punkte

Tanja Krausch mit Cooper           588 Punkte

Meike Hofmann mit Pelle           584 Punkte

Bärbel Mohr mit Xaphira            579 Punkte

Michaele Klar mit Sam                570 Punkte

Bianca Otto mit Jack                    565 Punkte

Sarah Dubowy mit Carthago     549 Punkte.

Es gab eine Siegerehrung, hier wurden Pokale, Urkunden und Präsente verteilt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu den tollen Ergebnissen. Die Zeit zu üben war ja echt

knapp, durch die Wahnsinns Hitze in diesem Jahr.  Weiterhin viel Spaß und Erfolg mit euren tollen

Hunden.

Ein großes Dankeschön an Leistungsrichterobmann Werner Schweiner für das faire Richten.

Vielen lieben Dank an alle freiwilligen Helfer die mich ständig unterstützen.


 
E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Prüfung in der Hundeschule Mohr am 19.August 2018

Mitglied im Verband Hessischer Hundeschulen

Angemeldet hatten sich zwei Sporthund 1-Fährte, vier 6-Kampf Teams und drei Familienbegleithunde.

Leistungsrichter Berthold Küttner, aus Lingelbach, richtete als erstes die Sporthund 1 Fährten, deren

Unterordnung und die Hindernisbahn.

Sie erreichten folgende Punktzahlen von möglichen 300:

Fährte                                    Unterordnung           Hindernisbahn                              Gesamt

Meike Hofmann mit Pelle      90 Punkte   81 Punkte           100 Punkte        271 Punkte

Bianca Otto mit Jack            85 Punkte   85 Punkte           100 Punkte        270 Punkte.

Hier möchte ich mich ganz herzlich bei den Landwirten für das Bereitstellen des Fährtengeländes

bedanken.

Im Anschluß zeigten die vier 6-Kampf Teams ihr Können.

Sie können 600 Punkte erreichen:

Jonas Stübing mit Enja               600 Punkte

Jonas Stübing mit Cléo               599 Punkte

Meike Hofmann mit Emma          577 Punkte

Jonas Stübing  mit Shiva           575 Punkte.

Jetzt starteten die drei Familienbegleithunde, davon mussten zwei erst die Theorie schreiben.

Die Theorie wird einmal abgelegt, dann muss diese nicht mehr wiederholt werden.

Dann die Unterordnung auf dem Hundeplatz zeigen und dann noch den Stadtteil mit Alltag

Situationen. (Joggern, Fahrräder, Kinderwagen u.s.w.)

Hier können 100 Punkte erreicht werden:

Jonas Stübing mit Hermine   96 Punkte

Michaele Klar mit Sam          88 Punkte

Sieglinde Stolz mit Ronja     87 Punkte.

Es gab eine Siegerehrung, hier wurden Pokale, Urkunden und Präsente verteilt.


Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, weiterhin viel Spaß und Erfolg mit euren Hunden.

Ein großes Dankeschön an Leistungsrichter Berthold Küttner.

Vielen lieben Dank an alle freiwilligen Helfer die mich ständig unterstützen.

 


Seite 1 von 9